http://wellpappe-wissen.de/wissen/papier/papierherstellung/holzfaserprodukt-holzschliff.html

Holzfaserprodukt Holzschliff

Die Gewinnung von Holzschliff aus dem Rohstoff Holz ist ein mechanisches Verfahren, das auf einem Schleifvorgang beruht. Das Holz wird in großen Maschinen von sich schnell drehenden Schleifsteinen unter Einfluss der mechanischen Energie und der Temperatur zerrissen. Durch Zusatz von Wasser entsteht ein Faserbrei, der sofort verarbeitet werden kann oder für eine spätere Verwendung eingedickt wird.

 

Bei der Gewinnung von Holzschliff bleiben die Ligninbestandteile des Holzes erhalten. Lignin ist die Kittsubstanz des Holzes, die in die Zellwände eingelagert ist. Holzschliff wird z. B. für Bieruntersetzer, Torten- und Kuchendeckel sowie als Beigabe für verschiedene Papierprodukte eingesetzt. Die Ausbeute dieses Aufschlussverfahrens liegt bei über 90%. Für die Wellpappenrohpapiere spielt Holzschliff praktisch keine Rolle mehr.

 

Link

Mehr zu Rohstoff und Holz auf www.wellpappen-industrie.de