http://wellpappe-wissen.de/wissen/wellpappe/bauprinzip/zweiwellige-wellpappe.html

Zweiwellige Wellpappe

Zwei Wellenbahnen und drei glatte Papierbahnen ergeben die zweiwellige Wellpappe (engl. double wall corrugated board).

 

 

 

1 = große Welle; 2 = kleine Welle

 

 

Die glatte Mittelbahn wird auch Zwischenbahn genannt. Eine zweiwellige Wellpappe ist praktisch eine einwellige Wellpappe (oben und unten abgedeckt), die mit einseitig beklebter Wellpappe verbunden ist.

 

Bei der zweiwelligen Wellpappe können verschiedene Wellenarten kombiniert werden. Die beiden Wellenbahnen können in verschiedenen Wellenarten geriffelt werden. Im Allgemeinen wird eine Grob- oder Mittelwelle mit einer Feinwelle kombiniert. Die Grobwelle kommt wegen der besseren Polsterfähigkeit nach innen, die Feinwelle zum Schutz gegen mechanische Beanspruchungen nach außen. Durch die enge Wellenteilung wird auch die Bedruckbarkeit verbessert.