http://wellpappe-wissen.de/wissen/wellpappe/wellpappenanlage/wellenaggregat-praegung.html

Wellenaggregat: Prägung

In allen Wellenaggregaten wird die Riffelung zwischen zwei Riffelwalzen erzeugt. Eine oder beide Walzen sind beheizt und beide haben die Riffelung, die die Wellenbahn erhalten soll. 

 

Folgende Wellenarten werden unterschieden:

Grobwelle                    (A-Welle

Mittelwelle                   (C-Welle

Feinwelle                     (B-Welle

Feinst-/Mikrowelle        (E-Welle)

Miniwelle                     (F-, G-, N-Welle

 

Voraussetzungen für die einwandfreie Prägung des Wellenpapiers sind seine Formbarkeit, Elastizität und Zugfestigkeit. Die Zugfestigkeit der Wellenbahn muss der Belastung im Labyrinth der Riffelwalzen standhalten.

 

 

 

Das Wellenaggregat

1 = Deckenbahn
2 = Leimauftrag
3 = Riffelung/Prägung
4 = Verklebe- und Pressbereich
5 = Anpressband
6 = Einseitig beklebte Wellpappe
7 = Wellbahn 

Das Labyrinth in den Riffelwalzen