http://wellpappe-wissen.de/wissen/wellpappen-verpackung/verpackungsherstellung/flachbettstanze.html

Flachbettstanze

Der Fertigungsablauf der Flachbettstanze, auch Autoplatine genannt, beginnt mit der Zuführung der Bogen mit dem Bogenanleger (Prefeeder). Der Einschub führt die Formate unter ein Werkzeug, das die Konturen (Schnitte und Rillungen) der Verpackung aufweist.

 

Ausgeschnittene Teile werden in der Ausbrechstation vom Zuschnitt getrennt, der schließlich paketweise der Bogenablage zugeführt wird. Moderne Stanzfertigungslinien haben noch integrierte Druckwerke für Ein- und Mehrfarbendrucke mit Trocknungseinrichtungen, um die Leistung bei mehrfarbigen Drucken zu verbessern. Die Druckqualität nähert sich durch technologische Verbesserungen der Druckwerke immer mehr dem Preprint-Verfahren.

 

 

 

Flachbrettstanze mit integrierten Druckwerk

1 = Bodenleger (Prefeeder)
2 = Einschub
3 = Druckwerke 

4 = Bodenübergabe
5 = Einschub
6 = Stanze
7 = Bodenablage
8 = Palettierung 

Prinzip des Flachbettstanzens

 

 

Vorteile der Flachbettstanze:

 

  • Äußerst präzise Maßhaltigkeit
  • Eingebrachte Rilllinien sind sehr gut wirksam, da eine Gegenzurichtung möglich ist