http://wellpappe-wissen.de/wissen/wellpappen-verpackung/verpackungsherstellung/weitere-maschinen.html

Weitere Maschinen

Für Wellpappenhersteller kann es zahlreiche Gründe geben, die Wellpappenbogen nicht in der Wellpappenanlage oder in einer Inline-Maschine zu bearbeiten – etwa wenn die Art des Auftrages, die Menge oder das Format der Verpackung es nicht erlauben. Darum verfügt ein Wellpappenbetrieb neben Inline-Maschinen noch über eine Reihe anderer Maschinen:

 

 

 

Flachbett- und Rotationsstanzen 

Der Bedarf an gestanzten Verpackungen nimmt ständig zu. Die Gründe hierfür liegen in dem verstärkten Einsatz von Verpackungsautomaten und in der Zunahme der Verkaufsverpackungen (Displays).

 

In Inline-Maschinen können in der Regel nur begrenzt Ausstanzungen vorgenommen werden. Damit die Verpackungen auf den Verpackungsautomaten jedoch störungsfrei laufen, sind präzise Zuschnitte notwendig. Diese Präzision wird nur erreicht, wenn die Bogen auf speziellen Stanzen – Flachbett- oder Rotationsstanzen – hergestellt werden. Der Stanzvorgang auf diesen Stanzen unterscheidet sich vom Vorgang der Wellkisten-Fertigung auf der Inline-Maschine ganz wesentlich. Fast jede beliebige Form ist auf Stanzen machbar.

 

Um auch die Druckgenauigkeit hierbei voll auszunutzen, werden die Stanzautomaten oft mit vorgeschalteten Druckwerken für Ein- oder Mehrfarbendruck ausgerüstet.